th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Informieren und sensibilisieren

Bezirk Oberwart: 3.547 Unternehmen mit 14.651 Mitarbeitern

Die Wirtschaftskammer Burgenland startete im September eine Besuchsoffensive in allen 171 Gemeinden. Dieser Tage besuchten Vertreter der Wirtschaftskammer Bürgermeister Georg Rosner in der Bezirkshauptstadt.
Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner mit Regionalstellenobfrau Tanja Stöckl und Spartenobmann Gerald Guttmann (v. l.)
© WKB

Regionales Engagement sorgt für Lebensqualität, sichert Arbeitsplätze direkt vor der Haustür und stärkt das Burgenland als Wirtschaftsstandort. Öffentliche Auftraggeber – und hier insbesondere Gemeinden – sind ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Allein im Bezirk Oberwart gibt es 3.547 Unternehmer mit 14.651 Mitarbeitern. 

 

„Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten behalten sie ihre Investitionstätigkeit bei und sind damit unverzichtbare Auftraggeber für die regionale Wirtschaft“, erklärte Regionalstellenobfrau Tanja Stöckl einen Grund für die WK-Besuchstour. Neben Informationen über Serviceangebote und die richtigen Ansprechpersonen in der Wirtschaftskammer, erhalten die Gemeindevertreter auch ein werbewirksames Schild mit der Information über die Zahl der Betriebe und Arbeitsplätze in ihrer Gemeinde. Stöckl: „Angesichts der weltweit schwierigen Situation, den hohen Energiekosten und dem Arbeitskräftemangel müssen wir uns jetzt besonders auf unsere Stärken konzentrieren und das regionale Umfeld forcieren.“

 

Wertschöpfung und Kaufkraft 

Die Stimmungslage in vielen Betrieben ist angespannt, umso mehr möchte die Wirtschaftskammer im Rahmen der Besuchstour das Gespräch mit den Mitgliedsbetrieben suchen, Serviceangebote näherbringen und Themen für die interessenspolitische Arbeit aufgreifen. „Als Wirtschaftskammer wollen wir informieren, die Menschen aber auch für die Situation der regionalen Unternehmen sensibilisieren. Uns geht es um Wertschöpfung und Kaufkraft in der Region, um örtliche Nahversorgung und Arbeitsplätze, um Wohlstand und Lebensqualität“, erklärte Stöckl. „Es braucht vor allem ein Miteinander, damit wir gemeinsam bestmöglich aus dieser schwierigen Zeit kommen.“


Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner mit Regionalstellenobfrau Tanja Stöckl und Spartenobmann Gerald Guttmann (v. l.)
© WKB Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner mit Regionalstellenobfrau Tanja Stöckl und Spartenobmann Gerald Guttmann (v. l.)



Übersicht Bezirk Oberwart:

 BetriebeMitarbeiter
Bad Tatzmannsdorf1301.094
Badersdorf1733
Bernstein124247
Deutsch Schützen-Eisenberg6085
Grafenschachen82583
Großpetersdorf2141.481
Hannersdorf3494
Jabing2724
Kemeten111326
Kohfidisch77289
Litzelsdorf76136
Loipersdorf-Kitzladen63237
Mariasdorf5793
Markt Allhau144635
Markt Neuhodis9246
Mischendorf4557
Neustift an der Lafnitz4380
Oberdorf im Burgenland3479
Oberschützen124306
Oberwart7914.422
Pinkafeld3932.350
Rechnitz196563
Riedlingsdorf70167
Rotenturm an der Pinka76169
Schachendorf4513
Schandorf145
Stadtschlaining96104
Unterkohlstätten53201
Unterwart75436

Weiden bei Rechnitz

4050
Wiesfleck6468
Wolfau80178
3.54714.651


Das könnte Sie auch interessieren

Nikolaus

Nikolaus wird groß gefeiert

Der Gedenktag des Heiligen Nikolaus am 6. Dezember wird im gesamten Christentum begangen und ist mit zahlreichen Bräuchen verbunden. 8 von 10 Burgenländer werden an diesem Tag Geschenke verteilen. mehr

Klassenlehrerinnen Gerlinde Iby-Mandl und Sandra Zeltner sowie Lkw-Fahrerin Erni Supper mit den Kindern der Volksschule Mannersdorf.

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Mannersdorf

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Mannersdorf. mehr

Kuststoffbox-Lehrmittelbox

Lehrmittelbox Kunststoff: Mit Plastik richtig umgehen

Wie kann man Jugendlichen den Wert und die verschiedenen Aspekte von Kunststoff näherbringen? Die Kunststoffverarbeiter haben ein gemeinsames Projekt gestartet, um den Werkstoff vorzustellen und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten zu zeigen. Schulklassen können die Lehrmittelbox Kunststoff kostenlos anfordern oder didaktisches Begleitmaterial im Internet herunterladen. mehr