th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

ICircle: Das Innovationsformat der Sparte Information und Consulting

Die Veranstaltungsreihe „ICircle“ befasst sich mit Veränderungen, die im Zuge der Digitalisierung anstehen. 

Im Rahmen des Forums diskutieren Experten über Herausforderungen und die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen. Die Sparte Information und Consulting in der Wirtschaftskammer Burgenland beteiligt sich an der regen Diskussion.

Spartenobmann Ing. Martin Heimhilcher (Wien), Dr. Kari Kapsch, Spartenobmann Mag. Hans Lackner (Burgenland), Obmann Mag. Dr. Wilfried Drexler, MBA, CMC (Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie Burgenland) und Michael Biebe
© WK Wien/Sparte IC Spartenobmann Ing. Martin Heimhilcher (Wien), Dr. Kari Kapsch, Spartenobmann Mag. Hans Lackner (Burgenland), Obmann Mag. Dr. Wilfried Drexler, MBA, CMC (Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie Burgenland) und Michael Biebe

Das Expertenforum ICircle befasst sich vor dem Hintergrund der Digitalisierung mit zukunftsweisenden Themen: Technologie und Innovation, Infrastruktur, Bildung und digitale Kompetenz, neue Wege des Arbeitens, Schutz geistigen Eigentums und alternative Finanzierungsformen.

 

Das Innovationsformat ICircle wird in Form einer fortlaufenden Veranstaltungsreihe zwei bis dreimal Mal im Jahr durchgeführt. Es soll als Instrument zur strategischen Positionierung der Sparte Information & Consulting dienen und verfolgt sowohl Vernetzungs-, als auch kommunikative und politische Ziele. Start der Veranstaltungsreihe war kürzlich im Novomatic Forum Wien mit Dr. Kari Kapsch, COO der Kapsch AG und Vorstandsvorsitzender der Kapsch CarrierCom AG.

 

„Die Sparte Information & Consulting ist mit ihren Mitgliedsunternehmen nicht nur die am schnellsten wachsenden Sparte in der Wirtschaftskammer,

sondern sie fungiert mit ihrem Knowhow und ihren Dienstleistungen auch als Treiber für weitere Digitalisierungsschritte. Darum haben wir uns beim ersten „ICricle“ Inputs von einem Vorzeige-Industrieunternehmen in Österreich zum Thema Digitalisierung geholt“, so Spartenobmann Mag. Hans Lackner.


Spartenobmann Ing. Martin Heimhilcher (Wien), Dr. Kari Kapsch, Spartenobmann Mag. Hans Lackner (Burgenland), Obmann Mag. Dr. Wilfried Drexler, MBA, CMC (Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie Burgenland) und Michael Biebe
© WK Wien/Sparte IC Spartenobmann Ing. Martin Heimhilcher (Wien), Dr. Kari Kapsch, Spartenobmann Mag. Hans Lackner (Burgenland), Obmann Mag. Dr. Wilfried Drexler, MBA, CMC (Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie Burgenland) und Michael Biebe
Spartenobmann Mag. Hans Lackner (Burgenland) mit Spartenobmann Ing. Martin Heimhilcher (Wien) bei der Präsentation der World-Café-Ergebnisse
© WK Wien/Sparte IC Spartenobmann Mag. Hans Lackner (Burgenland) mit Spartenobmann Ing. Martin Heimhilcher (Wien) bei der Präsentation der World-Café-Ergebnisse

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Newsportal Busunternehmen fordern Ausbau des Öffentlichen Verkehrs

Busunternehmen fordern Ausbau des Öffentlichen Verkehrs

Bei der Tagung der burgenländischen Autobusunternehmen im Weingut Esterházy in Trausdorf wurden aktuelle Branchenthemen diskutiert und Lösungsstrategien erarbeitet. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Baulehre als Jobchance

Baulehre als Jobchance

Berufspräsentation an der PTS Mattersburg mehr

  • Handel
Newsportal Handelsarbeiter-KV-Löhne steigen

Handelsarbeiter-KV-Löhne steigen

Erhöhung um durchschnittlich 2,35 Prozent mehr