th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Horitschon steigt beim „Jugendtaxi“ ein

Mit der Marktgemeinde Horitschon-Unterpetersdorf setzen nun schon 136 Gemeinden auf das Jugendtaxi Burgenland. Dieses Projekt hat sich mittlerweile zur größten Mobilitäts- und Verkehrssicherheitsinitiative Österreichs entwickelt.

Vize-Bürgermeister Gerhard Petschowitsch, Bürgermeister Georg Dillhof und Bernhard Dillhof, Geschäftsführer der Taxiinnung (v.l.)
© WKB

Jugendtaxi in Horitschon-Unterpetersdorf! 

„Wir haben den Beitritt zum Jugendtaxi beschlossen, weil uns die Mobilität und Verkehrssicherheit unserer Jugendlichen sehr viel wert ist – jeder Euro ist hier gut investiert“, freut sich Bürgermeister Georg Dillhof über den einstimmigen Gemeinderatsbeschluss.

 

Im Jänner 2007 hat die Wirtschaftskammer gemeinsam mit der Landesregierung das Projekt „Jugendtaxi Burgenland“ gestartet. „Wir sind vom Erfolg dieser Aktion überwältigt, die Akzeptanz bei den Jugendlichen ist enorm“, freut sich Bernhard Dillhof, Geschäftsführer der Taxiinnung in der Wirtschaftskammer. 

 

„Ein großer Dank gilt auch den Projektgemeinden, die die Taxischecks finanziell fördern und damit der Jugend eine sichere und flexible Mobilität ermöglichen.“

Der Vertrieb und die finanzielle Förderung der Jugendschecks erfolgt über die Gemeinden, somit wird die Taxifahrt für die Jugendlichen billiger. 

 

Mittlerweile beteiligen sich 136 Gemeinden des Burgenlandes an diesem Europa weit einzigartigem Projekt und leisten so einen wertvollen Beitrag zur Mobilität und Verkehrssicherheit.

 

Nähere Informationen zum Jugendtaxi:
Wirtschaftskammer Burgenland
Bernhard Dillhof
T 05 90 907-3520

jugendtaxi.eu


Vize-Bürgermeister Gerhard Petschowitsch, Bürgermeister Georg Dillhof und Bernhard Dillhof, Geschäftsführer der Taxiinnung (v.l.)
© WKB Vize-Bürgermeister Gerhard Petschowitsch, Bürgermeister Georg Dillhof und Bernhard Dillhof, Geschäftsführer der Taxiinnung (v.l.)

Das könnte Sie auch interessieren

Alexander Kubin, Obmann der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Burgenland

„Anpassungen der FMA-Kreditvergaberichtlinien für Wohnbaukredite dringend erforderlich“

Die sich verschlechternden wirtschaftlichen Aussichten gepaart mit hoher Inflation und steigenden Zinsen lassen viele Österreicher bei einem geplanten Immobilienerwerb oder Hausbau zunehmend vorsichtig werden. Die seit 1. August von der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA) eingeführten Regeln zur Vergabe von Wohnbaukrediten (KIM-Verordnung) verstärken diesen Effekt und führen zusätzlich zu einem massiven Rückgang des Neugeschäftes. Das von österreichischen Banken vergebene Neukreditvolumen in dem Segment ist um 40 Prozent eingebrochen, wie aktuelle Daten der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) zeigen. Das gefährdet für viele den Traum vom Eigenheim.  mehr

Klassenlehrerin Patricia Klein und Lkw-Fahrerin Erni Supper mit den Kindern der Volksschule Rattersdorf.

Lkw-Projekt macht Station in der Volksschule Rattersdorf

Ein gemeinsames Projekt der Wirtschaftskammer und der Bildungsdirektion Burgenland soll Volksschulkindern die wirtschaftliche Bedeutung der Transportwirtschaft und die Gefahren des „toten Winkels“ vermitteln. Das Projekt machte nun Station in der Volksschule Rattersdorf. mehr

Nikolaus

Nikolaus wird groß gefeiert

Der Gedenktag des Heiligen Nikolaus am 6. Dezember wird im gesamten Christentum begangen und ist mit zahlreichen Bräuchen verbunden. 8 von 10 Burgenländer werden an diesem Tag Geschenke verteilen. mehr