th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Gottweis: Vorzeitiges Aus für 22-Euro-Freigrenze notwendig!

Handel

Onlinesendungen aus dem Ausland, die unter 22 Euro wert sind, machen dem Handel zu schaffen, da sie quasi steuerfrei sind. Dieses Manko soll rasch behoben werden.

© WKB/Mädl

„Tagtäglich treffen auch im Burgenland hunderte Päckchen ein, für die in Österreich quasi keine Steuer bezahlt wird“, erklärt Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel im Burgenland und erklärt: „Von Seiten des Handels verlangen wir deshalb, dass diese Hürde schon im kommenden Jahr abgeschafft wird, andere Mitgliedsstaaten haben das bereits erkannt und die Freigrenze vorzeitig abgeschafft.“

Die Streichung der Freigrenze für Online-Bestellungen aus so genannten Drittstaaten bedeutet, dass Pakete künftig ab dem ersten Cent zu verzollen und zu versteuern sind. Die aktuell geltende Einfuhrumsatzsteuer-Freigrenze bei 22 Euro eröffnet die Möglichkeit zur Umgehung der korrekten Versteuerung.EU-weit steht die Streichung erst 2021 auf dem Programm.

„Mit der Streichung der Freigrenze wird ein Steuerschlupfloch für ausländische Onlinehandelskonzerne geschlossen und ein bisschen Fairness für den Handel wiederhergestellt“, so Gottweis abschließend.

Spartenobfrau Handel Kommerzialrätin Andrea Gottweis
© WKB/Mädl Spartenobfrau Handel Kommerzialrätin Andrea Gottweis

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
  • Handel

Versichern wird sicherer

Bildungs-Kick-off der Versicherungsagenten mehr