th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Frau in der Wirtschaft in Brüssel

Women only

Eine Delegation von Frau in der Wirtschaft Burgenland reiste im Rahmen einer Studienreise in die EU-Hauptstadt Brüssel.

© zVg

Initiiert wurde die Delegationsreise von Martha Schultz, WKÖ-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft. Mit der Unterstützung des AußenwirtschaftsCenters und EU-Büros der Wirtschaftskammer Österreich in Brüssel wurde den 30 teilnehmenden Unternehmerinnen aus ganz Österreich ein Top-Programm geboten. Auf der Agenda stand unter anderem ein Treffen mit Botschafter Nikolaus Marschik, dem ständigen Vertreter Österreichs, sowie ein spannender Termin bei EU-Kommissar Günther Oettinger. 

Im European Parliament of Enterprises dürfen die Teilnehmerinnen über wichtige europäische Zukunftsfragen abstimmen. Außerdem tauschten sich die Burgenländerinnen über die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen und die Bedeutung der Unternehmerinnen für den anstehenden Transformationsprozess aus.

„Es war sehr interessant quasi vor Ort zu erfahren wie die EU funktioniert und wie die Prozesse ablaufen,” so die burgenländischen Teilnehmerinnen unisono. 

DI Sonja Wagner, KommR Martina Mohapp, Sandra Spiegel, Bundesvorsitzende Martha Schultz, Botschafterin Dr. Elisabeth Kornfeind, KommR Emma Hitzinger, Charlotte Jautz, Melanie Eckhardt, MSc und Lena Zeitler (v.l.)
© zVg DI Sonja Wagner, KommR Martina Mohapp, Sandra Spiegel, Bundesvorsitzende Martha Schultz, Botschafterin Dr. Elisabeth Kornfeind, KommR Emma Hitzinger, Charlotte Jautz, Melanie Eckhardt, MSc und Lena Zeitler (v.l.)