th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Fotografen-Lounge als Impuls für die Branche im Burgenland

Fotografie

Maria Hollunder-Oktabec lud als Vorsitzende der burgenländischen Berufsfotografen zur „Fotografen-Lounge“ in ihr Atelier „Die Lichtfängerei“ in Oggau ein. Die Branche im Burgenland ist vielfältig und sehr aktiv.

© Birgit Machtinger

Über 90 Prozent der burgenländischen Berufsfotografen sind EPUs. Gerade deshalb ist die Zusammenarbeit untereinander so wichtig, findet die Vorsitzende der Fachvertretung, Maria Hollunder-Oktabec: „Nicht jeder Auftrag ist ganz alleine zu bewältigen. Nicht jede Kollegin, jeder Kollege kann und will sich auch ein eigenes Fotostudio leisten, deshalb ist es von Vorteil, wenn wir gut vernetzt sind.“

Maria Hollunder-Oktabec organisiert zum Kennenlernen und Erfahrungsaustausch alle zwei Monate Netzwerktreffen, jeweils in einem Fotostudio einer Kollegin oder eines Kollegen in den Bezirken. Die Vorteile so die Branchenvertreterin: „Damit sind wir ungezwungener, man redet offener und jene, die kein eigenes Studio besitzen, können auch einmal Studioluft schnuppern. Es sind dadurch schon viele schöne Projekte, Geschäftspartnerschaften und auch Freundschaften entstanden.“

Die Gastgeberinnen waren diesmal Maria Hollunder-Oktabec und Birgit Machtinger im Studio „Die Lichtfängerei“ in Oggau. Ein Thema war auch die Ausstellung „Menschenbilder“, die im Burgenland erstmals gezeigt wird. Start ist am 24. August am Colmarplatz in Eisenstadt.

Die Fachvertetung der burgenländischen Berufsfotografen in der Wirtschaftskammer Burgenland zählt 225 Mitglieder.

Ein Teil der burgenländischen „Berufsfotografen-Familie“ mit der Geschäftsführerin der Sparte Gewerbe und Handwerk, Doris Granabetter (2. Reihe, Mitte), zu Gast bei der Fotografen-Lounge bei Maria Hollunder-Oktabec (2. Reihe links)
© Birgit Machtinger Ein Teil der burgenländischen „Berufsfotografen-Familie“ mit der Geschäftsführerin der Sparte Gewerbe und Handwerk, Doris Granabetter (2. Reihe, Mitte), zu Gast bei der Fotografen-Lounge bei Maria Hollunder-Oktabec (2. Reihe links)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
  • Transport und Verkehr

Schon 120 Gemeinden setzen auf das „Jugendtaxi“!

Riesenerfolg für das Projekt „Jugendtaxi Burgenland“  mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft