th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Forderung nach Masterplan zur Digi NATION

Der IKT Statusreport #3 des Fachverbands UBIT zeigt akuten Handlungsbedarf bei Informatikstudierenden und hochqualifizierten IT-Fachkräften auf.

DIGITAL
© WKB

„Wir unterstützen die Forderungen nach einem Masterplan zur Digi Nation des Fachverbandes UBIT der WKO“, sagt Mag. Dr. Wilfried Drexler, Obmann der Fachgruppe Burgenland für Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT). Bei der jüngst stattgefundenen Präsentation des  IKT-Statusreport #3, der jährlich präsentiert wird, wurden wenig positive Tendenzen in der Entwicklung der Ausbildung qualifizierter IT-Fachkräfte in Österreich ausgewiesen. Dementsprechend wurde ein Maßnahmenplan zur Förderung der Informatikstudien und für die Digi Nation formuliert. Der jährliche IKT Stratusreport #3 screent die unterschiedlichen Ausbildungsstätten und gibt einen Überblick zu den Ausbildungsplätzen der Informatikstudienrichtungen an heimischen Universitäten und Fachhochschulen. Die Ergebnisse zeigen auch den Bedarf an qualifizierten IT-Fachkräften und den IT-Fachkräftemangel der österreichischen Wirtschaft auf.

 

IKT Statusreport #3 zeigt beunruhigende Entwicklungen auch im Burgenland

Die Ergebnisse des IKT-Statusreports #3 - erstellt vom Kärntner Institut für Höhere Studien (KIHS) - zeigen auf, wie es um Informatikstudien in Österreich steht: Seit nur noch gesicherte und finanzierte Studienplätze zur Verfügung gestellt werden können, ist die Zahl der Studienanfänger um 19,6 Prozent auf 1.791 gefallen – an der TU Wien um 27,5 Prozent und der Universität Wien um 57,7 Prozent.

Ein Wermutstropfen für das Burgenland: Nur etwa 30 Prozent der Informatik-Studierenden und –Absolvent meinen, dass das Burgenland attraktive Arbeitgeber beheimatet. 


Konkrete Forderungen an die Bundesregierung auch aus dem Burgenland

„Wir begrüßen zwar die von der Bundesregierung neu beschlossene Studienplatzerhöhung für Informatikstudierende der Regierung; trotzdem: es braucht sowohl eine ambitionierte Innovations-, Standort- als auch Bildungspolitik sowie eine IT-Offensive bei der Ausbildung an heimischen Universitäten und Fachhochschulen, besonders auch im Burgenland“, hält Wilfried Drexler, Obmann des Fachgruppe für Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT), fest und bekräftigt: „Wir wollen unseren Beitrag aus dem Burgenland leisten, um Österreich zur Digi NATION zu machen; deshalb unterstützen wir die Forderungen des Fachverbands UBIT, der Informatik Austria und KIHS. Darüber hinaus muss mehr Transparenz und ein Monitoring bezüglich der offenen Stellen im IT-Bereich eingeführt werden.“

 

Die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT)

Mit 1.600 Mitgliedern gehört die Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) zu den größten und dynamischsten Fachverbänden der Wirtschaftskammer Burgenland. Sie nimmt die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Bereichen Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie wahr. Ziel ist

es, berufsrelevante Rahmenbedingungen zu optimieren und dem Markt die Leistungen der Berufsgruppen zu kommunizieren. Mitglieder können umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen.

 

Weitere Informationen auf http://www.ubit.at und http://www.beratertag.at sowie https://ubit-oesterreich.at/

 

Drexler
© FG UBIT Burgenland/Foto Tschank Wilfried Drexler, Obmann der Fachgruppe UBIT Burgenland, unterstützt die Forderungen nach einem Masterplan zur Digi NATION.


Rückfragehinweis:

Wirtschaftskammer Burgenland

Fachverband Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie (UBIT)

Tel.: 05/90 907-3720 , E-Mail: gerald.rammesmayer@wkbgld.at, Web: wko.at/bgld/ubit

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Teilnehmer und Bauunternehmer

Baulehrlings-Casting – Bau deine Zukunft

Kürzlich fand das bundesweite Bau-Lehrlings-Casting in der Bauakademie in Guntramsdorf statt. mehr

  • Transport und Verkehr

60plusTaxi in Wiesen

Erste Gemeinde im Bezirk Mattersburg mehr

  • Gewerbe und Handwerk

Zusammenarbeit auf Augenhöhe

WK und Arbeitsinspektorat mehr