th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Fairer Wettbewerb wichtiger denn je!

Schwerpunktkontrollen und Aufklärung

Heute gab es im Burgenland eine gemeinsame Schwerpunktaktion von Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Polizei und Finanzpolizei an den Grenzübergängen Kittsee, Nickelsdorf, Klingenbach, Rattersdorf und Heiligenkreuz.
Arbeiterkammer-Direktor-Stv. Rainer Porics , Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Werner Fasching, Wilfried Lehner, Leiter der Finanzpolizei, und Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth (v. l.).
© WKB

Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth, Arbeiterkammer-Direktor-Stv. Rainer Porics, Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Werner Fasching und Wilfried Lehner, Leiter der Finanzpolizei, machten heute einen Lokalaugenschein im Rahmen einer landesweiten Schwerpunktaktion an der Grenze in Klingenbach. Kontrolliert wurden auch in Kittsee, Nickelsdorf, Rattersdorf und Heiligenkreuz. 

 

Verteuerungen beflügeln den Pfusch 

„Nach wie vor klagen viele burgenländische Betriebe über ungleiche Wettbewerbs­bedingungen durch Missbrauch im grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr“, erklärt dazu Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth bei der heurigen Schwerpunktaktion. „Hier werden Millionen an Steuergeldern am Fiskus vorbei erwirtschaftet“, betont Nemeth. Ob Elektroarbeiten, Autoreparaturen, Hausbau oder Nachhilfe – die massive Kostensteigerung, z. B. durch die steigenden Energiekosten, beflügelt den Pfusch. Gleichzeitig fehlen den Unternehmen wertvolle Arbeitskräfte. Nemeth: „Gerade deshalb müssen wir kontrollieren, dass die Spielregeln zum Wohle unserer Unternehmer und deren Mitarbeiter eingehalten werden.“ 

 

AK: Bestmögliche Zusammenarbeit im Kampf gegen Lohndiebstahl

Nach dem Ende der Grenzkontrollen im Zuge der Pandemie beobachten die Sozialpartner nun wieder einen Anstieg von grenzüberschreitendem Lohn- und Sozialdumping, erklärt AK-Direktor-Stv. Rainer Porics: „Da der Kampf gegen Lohndiebstahl und Sozialbetrug zu einem großen Teil grenzüberschreitend geführt wird, kommt es dabei sehr oft zu komplexen Strafverfahren. Daher ist es wichtig, dass die Behörden bestmöglich zusammenarbeiten. Sowohl die Grenzaktion von WK und AK als auch der Kontrollgipfel am Mittwoch in der Arbeiterkammer dienen dazu, die Zusammenarbeit von Behörden und Sozialpartner weiterzuentwickeln. AK und WK setzen damit einen gemeinsamen Wochenschwerpunkt für fairen Wettbewerb!“

 

Kooperation mit Polizei und Finanz

Die Wirtschaftskammer Burgenland kooperiert bei den Kontrollen mit Polizei und Finanzpolizei. „Wie auch in den vergangenen Jahren sind die gemeinsamen Schwerpunktaktionen mit der Finanzpolizei für die Polizei wichtig im Bereich der Bekämpfung des Sozialleistungsbetrugs. Und wir unterstützen nicht nur, sondern ab einer gewissen Schwelle der Delikte gibt es auch eine Zuständigkeit der Kriminalpolizei zu weiteren Erhebungen und zwar dann, wenn die Tat in Richtung gerichtliche Strafbarkeit geht, wie Betrug, Urkundenfälschung. Die Polizei ist auch täglich an den Grenzübergängen des Burgenlands aktiv, wenn es um die Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität geht“, erklärt Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Werner Fasching.

 

Wilfried Lehner, Leiter der Finanzpolizei: „Lohndumping ist und bleibt ein massives Problem bei entsendeten Dienstnehmern. Jährlich kontrollieren wir rund 25.000 Unternehmer. Sowohl für den heimischen Arbeitsmarkt, aber auch für die redlichen Unternehmer führen unlautere Praktiken zu Problemen und Benachteiligungen. Wir werden daher auch weiter die Schwerpunktkontrollen zum Schutz der Wirtschaft aufrecht erhalten!“


vArbeiterkammer-Direktor-Stv. Rainer Porics , Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Werner Fasching, Wilfried Lehner, Leiter der Finanzpolizei, und Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth (v. l.).
© WKB Arbeiterkammer-Direktor-Stv. Rainer Porics , Landespolizeidirektor-Stellvertreter Generalmajor Werner Fasching, Wilfried Lehner, Leiter der Finanzpolizei, und Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth (v. l.).


Fotos von den einzelnen Grenzübergängen werden direkt an die Lokalredaktionen gesandt. 

Sollten Sie Fotos von den Kontrollen o.ä. benötigen, bitte einfach melden. 


Das könnte Sie auch interessieren

8,3 Prozent mehr Lehranfänger

Bemühungen um Lehrausbildung zeigen Erfolg mehr

Spartengeschäftsführer Bernhard Dillhof, KommR Michaela Heeger-Gemeiner und Vizepräsident Martin Horvath (v. l.).

Tourismus-Doyen aus Purbach feierte runden Geburtstag

KommR Michaela Heeger-Gmeiner aus Purbach feierte kürzlich einen runden Geburtstag. Vertreter der Wirtschaftskammer überbrachten herzliche Glückwünsche. mehr

Schüler der MS Jennersdorf

Bau deine Zukunft: Praxisnahe Suche nach den Fachkräften von morgen in Jennersdorf

Patrick Zenz, der Lehrlingsexperte der Landesinnung Bau Burgenland, machte bei seinem Besuch in der Mittelschule (MS) und in der Polytechnischen Schule (PTS) Jennersdorf den Jugendlichen Lust auf eine Lehre im Baugewerbe. mehr