th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Einreisebestimmungen Österreich

Hier finden Sie eine Übersicht über die wesentlichen Bestimmungen für die Einreise nach Österreich.

Seit 10. Juni gilt eine novellierte COVID-19-Einreiseverordnung des Gesundheitsministeriums. Mit dieser Novelle ist die Pre-Travel-Clearance Registrierung bei der Einreise aus Staaten der Anlage A nach Österreich für Personen mit einem 3G-Nachweis nicht mehr notwendig. Hier finden Sie eine Übersicht über die Bestimmungen der Verordnungen. 

© WKB

Seit 10. Juni ist die Pre-Travel-Clearance Registrierung bei der Einreise aus Staaten der Anlage A (= derzeit alle EU-Staaten und einige ausgesuchte Drittstaaten) nach Österreich und nach Aufenthalt in diesen Staaten oder in Österreich in den letzten 10 Tagen für Personen mit einem 3G-Nachweis nicht mehr notwendig.

Ist kein 3G-Nachweis vorhanden gilt weiterhin Registrierungspflicht

Auch für Pendler aus Staaten der Anlage A mit einem 3G-Nachweis ist keine PTC-Registrierungspflicht mehr notwedig.

Die weiteren Einreisebestimmungen für Pendler aus Anlage A Staaten betreffend 3-G Regel und Pendlerbestätigung bleiben wie bisher weiterhin aufrecht

Bei Einreise aus anderen Staaten als der Anlage A bleiben die Regelungen für die Einreise-Registrierung unverändert und damit weiterhin verpflichtend.

Die COVID-19-Einreiseverordnung unterscheidet verschiedene Gruppen von Staaten:

1. Niedriginzidenzstaaten der Anlage A (derzeit alle EU-Staaten und einige ausgesuchte Drittstaaten) Andorra, Australien, Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Fürstentum Liechtenstein, Griechenland, Irland, Island, Israel, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweiz, Südkorea, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikan und Zypern.

2. Hochinzidenzstaaten der Anlage B1: derzeit keine.

3. Virusvariantengebiete der Anlage B2: Brasilien, Indien, Südafrika und Vereinigtes Königreich.

4. sonstigen Drittstaaten, die in a) bis c) nicht genannt wurden. 


alle aufklappen