th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Die Wirtschaft bleibt weiblich 

Internationaler Frauentag

Jedes zweite Unternehmen im Burgenland wird von einer Frau geführt. Von den rund 15.000 heimischen Unternehmern sind 52,5 % weiblich, 47,5 % männlich. Melanie Eckhardt, Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft weist anlässlich des Internationalen Frauentages auf die Leistungen der Burgenländerinnen hin. 
© WKB

„Man kann nicht oft genug betonen, was Burgenlands Frauen leisten: Sie sind top ausgebildet, stehen fest im Erwerbsleben und meistern oft den leider noch immer viel zu schwierigen Spagat zwischen Job und Familie“, so Melanie Eckhardt, Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft Burgenland, anlässlich des 108. Internationalen Frauentages.  Hausarbeit, Kindererziehung, Pflege – diese Aufgaben sind auch heute noch hauptsächlich Frauensache. Und das, obwohl die Erwerbstätigkeit von Frauen erheblich zugenommen hat, ergänzt Eckhardt.  

Der Frauenanteil ist in der Sparte Gewerbe und Handwerk (63%) am höchsten, gefolgt von der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (41%) und der Sparte Handel (36%). 

„Wir wissen aus der täglichen Praxis, dass gerade den Frauen in unseren Betrieben flexible Arbeitszeiten wichtig sind. Hier ist schon vieles erreicht, denn flexible Arbeitszeitmodelle bringen auch den Beschäftigten Vorteile, etwa längere Freizeitblöcke“, so Eckhardt abschließend. 

Melanie Eckhardt, Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft Burgenland
© Fotostudio Rozsenich Melanie Eckhardt, Landesvorsitzende Frau in der Wirtschaft Burgenland