th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die Baulehre – ein Job mit Zukunft

NMS Pamhagen

Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) Pamhagen wurden von der Lehrlingsexpertin der burgenländischen Bauinnung, Elke Winkler, über die Chancen einer Maurerlehre informiert.
©

Am Donnerstag, den 08. Juni 2017 besuchte die Lehrlingsexpertin der Bauinnung, Elke Winkler, die 3. Klasse der NMS Pamhagen.

 

Als Einstieg wurden die Vorteile, Voraussetzungen und Karrierechancen einer Lehre als Maurer besprochen. Im Anschluss mauerten die Schüler mit viel Geschick und Elan Ihre ersten Minirohbauten. Weitere Praxisluft können sie zu Beginn des nächsten Schuljahres in Betrieben der Umgebung schnuppern.

Sowohl die Fachkarriere bis hin zum Baumeister als auch der Besuch einer Universität bzw. FH stehen den gelernten Maurern offen, sofern sie das möchten.

 

„Für die Baubranche ist es jedoch sehr wichtig, qualitativ top-ausgebildete gelernte Facharbeiter für die Zukunft zur Verfügung zu haben“, weiß Landesinnungsmeister Ing. DI(FH) Gerhard Köppel.


Die Schüler der Neuen Mittelschule Pamhagen
Die Schüler der Neuen Mittelschule Pamhagen
  

Mehr Infos: www.baudeinezukunft.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Transport und Verkehr
Bernhard Dillhof, Wirtschaftskammer, Bürgermeister Wilhelm Schwartz, KommR Patrick Poten und Gemeindebedienstete Katharina Kummer starten das 60plusTaxi in Deutsch-Jahrndorf

60plusTaxi in Weiden am See

Die burgenländische Taxiinnung startete 2008 mit Unterstützung der Landesregierung die Aktion „60plusTaxi“. Mit der Gemeinde Weiden am See sind mittlerweile 85 Gemeinden an diesem Projekt beteiligt - ein Erfolgsmodell für den ländlichen Raum. mehr

  • Gewerbe und Handwerk
  • Transport und Verkehr
Zemendorf