th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Die 1. Anlaufstelle für Unternehmer im Bezirk Oberpullendorf

Barrierefrei und noch moderner – die Regionalstelle Oberpullendorf

Nach mehrmonatiger Bauphase steht die Wirtschaftskammer-Regionalstelle Oberpullendorf nun als barrierefreie Servicestelle für die regionale Wirtschaft uneingeschränkt zur Verfügung.

Regionalstelleneröffnung Oberpullendorf
© WKB

Ein Unternehmen leiten heißt, täglich Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Das tun die burgenländischen Unternehmer mit großem Engagement und Erfolg.  Damit sie sich aber auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, steht ihnen die Wirtschaftskammer als verlässlicher Partner zur Seite. Das nicht nur in Eisenstadt, sondern in allen sieben Bezirken unseres Landes. „Es freut mich, dass wir heute auch hier in Oberpullendorf eine moderne und barrierefreie Regionalstelle präsentieren können“, erklärt Wirtschaftskammerpräsident Ing. Peter Nemeth.

Die Regionalstelle Oberpullendorf wickelt pro Jahr ca. 3.200 Geschäftsfälle ab. „Anders formuliert, 3.200 mal haben wir Unternehmerinnen und Unternehmer mit unserem Service unterstützt. Wir betreuen mit unserem Team hier im Bezirk Oberpullendorf 2.700 Unternehmen, pro Jahr gibt es ca. 250 Neugründer. Die Betriebe des Bezirks sichern 8.500 Arbeitsplätze und bilden 320 Lehrlinge aus“, berichtet der Obmann der Regionalstelle Oberpullendorf, Stefan Kneisz.

 

Damit ein Wirtschaftsstandort prosperiert braucht es eine aktive Unternehmensstruktur, es braucht aber auch Partner, die diese Unternehmerinnen und Unternehmer in ihrem Tun unterstützen und fördern. „Wir erleben aber gegenwärtig, dass Pflichtmitgliedschaft und das Kammerwesen leichtfertig als nicht mehr zeitgemäß gesehen wird. Genau deshalb ist es wichtig, jetzt klar Position zu beziehen und mit der Modernisierung der Regionalstelle hier im Bezirk Oberpullendorf setzen wir ein klares Signal für das Service- und Beratungsangebot in der Region, genau dort, wo es der Unternehmer braucht“, bekräftigt Präsident Nemeth.

Daniela Sattler, Präsident Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth, Regionalstellenleiter Freddy Fellinger, Regionalstellenobmann Stefan Kneisz und Ildikó Schadelbauer
© WKB Daniela Sattler, Präsident Honorarkonsul Ing. Peter Nemeth, Regionalstellenleiter Freddy Fellinger, Regionalstellenobmann Stefan Kneisz und Ildikó Schadelbauer




Das könnte Sie auch interessieren

  • Servicenews
Newsportal Cyber-Security-Hotline

Cyber-Security-Hotline

Sicherheit braucht Strategie mehr

  • Servicenews
Newsportal Der Weg zum neuen  Ingenieur-Titel

Der Weg zum neuen Ingenieur-Titel

Die Wirtschaftskammer Burgenland ermöglicht ab sofort die Zertifizierung nach dem neuen Ingenieursgesetz (IngG 2017). mehr