th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Deutliche Entschärfung erreicht

Spartenobfrau Kommerzialrätin Andrea Gottweis

Erleichterung für Unternehmer: Mit 1. Jänner 2019 wird die Meldung der Beitragsgrundlagen von Betrieben an die zuständigen Sozialversicherungsträger von jährlich auf monatlich umgestellt.

Gottweis
© WKB/Mädl

Der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ist es gelungen, diese Umstellung in der Lohnverrechnung deutlich zu entschärfen. „Die in der ursprünglich geplanten Form hätte für unsere Unternehmen arbeitsintensive Folgen gehabt: Es drohten hohe bürokratische Belastungen und Zusatzkosten. Vor allem Betriebe mit vielen Mitarbeitern wären von diesen Auswirkungen besonders stark betroffen gewesen“, hält Spartenobfrau Kommerzialrätin Andrea Gottweis, MSc, fest.

 

Die Neuerungen zusammengefasst:

  • Die Bundessparte Handel hat sich besonders für die Erleichterung der Meldebestimmungen bei Eintritten in der zweiten Monatshälfte stark gemacht.
  • Wesentlich für den beschäftigungsintensiven Sektor des Handels ist außerdem die sanktionslose Aufrollung der Lohnverrechnung bis zu zwölf Monate.
  • Dazu kommt der sowohl im National- wie nun auch im Bundesrat beschlossene Übergangszeitraum bis 31. August 2019, in dem seitens der Sozialversicherung keine Sanktionen verhängt werden. Der hilft den Unternehmen bei der Systemumstellung. 
  • „Mit all diesen Maßnahmen werden die neuen Meldevorschriften nun praxistauglich“, so Gottweis abschließend.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Digital Lehrluing

„Digitale“ Lehrlinge

Ausbildungsschwerpunkt mehr

  • Transport und Verkehr
  • Transport und Verkehr