th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Alarmanlagen montieren bevor es zu spät ist

Dämmerungseinbrüche

Kürzlich traf sich die Landesinnung Burgenland der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker. Mit dabei war ein Thema, das man eigentlich der Polizei zuordnen würde: die Dämmerungseinbrüche.

© WKB

Innungsmeister Andreas Wirth erklärt: „Uns fällt immer wieder auf, dass viele Kunden erst nach einem Einbruch bei sich selbst oder in der näheren Umgebung, eine Alarmanlage oder andere Sicherheitstechnik einbauen lassen. Deshalb wollen wir nun zu Herbstbeginn verstärkt auf die Gefahr der Dämmerungseinbrüche hinweisen.“


„Viel Licht, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich, schreckt potenzielle Einbrecher ab, im Außenbereich Bewegungsmelder und helle Beleuchtung anbringen, damit sich das Licht einschaltet, wenn sich jemand dem Haus nähert, ein Balkenriegelschloss an der Eingangstür, oder eine Alarmanlage sichern sehr wirksam gegen potenzielle Einbrecher ab…“ diese und ähnliche Tipps gibt die Polizei, um Dämmerungseinbrüche zu verhindern.


Wirth erklärt: „Alarmanlagen, Überwachungskameras und ähnliches sind schnell und kostengünstig montiert und ein guter Schutz gegen Einbrüche.“ Dieser weiter: „Obendrein ist es so, dass Einbrecher Häuser und Wohnungen meiden, je mehr Überwachungseinrichtungen schon von außen erkennbar sind.“

 

Förderung für Alarmanlagen

Für den Ein-, oder Ausbau einer Alarmanlage gibt es im Burgenland eine Förderung. Infos dazu gibt es in jedem Gemeindeamt, oder unter der Telefonnummer: 057-600/2800 direkt beim Amt der burgenländischen Landesregierung.


Innungsmeister-Stv. Sigibert Waha und Innungsmeister Andreas Wirth (r.)
© WKB Innungsmeister-Stv. Sigibert Waha und Innungsmeister Andreas Wirth (r.)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk

Frisch gebackene Zimmerer

Lehrabschlussprüfung erfolgreich abgelegt mehr

  • Handel

Handel im Burgenland: Mehr Angestellte

Umsätze im Einzelhandel 1. Halbjahr 2018 mehr