th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

8,3 Prozent mehr Lehranfänger

Bemühungen um Lehrausbildung zeigen Erfolg

Die aktuelle Lehrlingsstatistik lässt die Unternehmer hoffen: Die Zahl der Lehranfänger ist im Burgenland gestiegen, nämlich um 8,3 Prozent (österreichweit 2,8 Prozent). Insgesamt wurden im Vorjahr im Burgenland 2.401 Lehrlinge ausgebildet.
© WKB/Lexi

Mit Ende August wurden 302 offene Lehrstellen im Burgenland angeboten, lehrstellensuchend waren nur 223 Jugendliche gemeldet. „Somit gibt es mehr Lehrstellen als Jugendliche die Arbeit suchen. Ich freue mich über die Ausbildungsbereitschaft der burgenländischen Unternehmen und bedanke mich dafür“, so Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth. „Es ist eine große Verantwortung, den Berufsnachwuchs auszubilden. Die Unternehmer geben den jungen Menschen eine Chance und übernehmen damit auch gesellschaftspolitische Verantwortung. Sie sorgen für den Fachkräftenachwuchs von morgen.“

Lehrlingsinitiativen zeigen Früchte

Besonders erfreulich ist die Entwicklung bei den Lehranfängern. Nemeth: „Mit Ende August hatten wir im Burgenland 668 Lehrlinge im 1. Jahr, das sind um 8,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Es freut mich zu sehen, dass Initiativen wie etwa `Was tun` angenommen werden und den Arbeitsmarkt beleben.“ 

Plattform „was-tun.at“

Die  Wirtschaftskammer hat die Plattform was-tun.at installiert, auf der Lehrbetriebe ihre offenen Stellen anbieten, es aber auch viele Informationen für Eltern, Jugendliche und Betriebe rund um das Thema Lehre und Lehrausbildung gibt“, informiert Nemeth. 

© WKB/Lexi Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth mit Lehrlingen


Das könnte Sie auch interessieren

Fachgruppenobmann Helmut Bauer, Fachverbandsobmann Christoph Berghammer, Bundeskanzler a. D. Christian Kern und Bürgermeister von Rust Gerold Stagl (v. l.)

Versicherungsexperten trafen sich in Rust

Österreichs Versicherungsmakler trafen sich in Rust, um über die Fragen „Katastrophen, Krisen, Kriege – Neue Anforderungen an Regulatorik und Riskmanagement?“ zu beraten. mehr