th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

114 Jahre Nahversorgung

Danke an Familie Szymanski in Buchschachen

© Wirtschaftskammer-Spartenobfrau KommR. Andrea Gottweis, MSc, Wolfgang und Maria Szymanski, Bürgermeister Hermann Pferschy und Ortsvorsteher Wolfgang Handler

Auf der letzten Postwurfsendung des Kaufhauses Szymanski stand zu lesen: "Wir schließen unser Geschäft mit Dienstag, 28.2.2017. Auf diesem Wege möchten wir uns bei der Bevölkerung von Buchschachen und Umgebung für die jahrzehntelange Treue bedanken.“

Wirtschaftskammer-Spartenobfrau KommR. Andrea Gottweis, MSc sowie Bürgermeister Hermann Pferschy und Ortsvorsteher Wolfgang Handler besuchten die Familie Szymanski, um sich für deren Einsatz und Engagement als regionaler Nahversorger herzlich zu bedanken.

„Wir sagen ein großes Dankeschön an die Familie Szymanski  für diese erfolgreiche 114jährige Unternehmensgeschichte, die laut Gemeindechronik im Jahr 1903 mit der Eröffnung einer Gemischtwarenhandlung und Landesproduktenhandel durch Johann Ritter – dem Großvater von Frau Szymanski – begann,“ meinte Spartenobfrau Gottweis in ihrer Rede und überreichte als besondere Auszeichnung eine Jubiläumsurkunde der Wirtschaftskammer Burgenland.

Firmengeschichte (lt. Gemeindechronik):

Das Kaufhaus wurde ca. 1903 von Johann Ritter als Gemischtwarenhandlung  mit Landesproduktenhandel gegründet.

Sohn Johann und seine Frau Maria übernahmen 1931 das Kaufhaus. In dieser Zeit wurde das Kaufhaus grundlegend umgebaut und das Geschäftsportal samt Eingang auf die Straßenseite verlegt. Kaufhaus, Poststelle und Trafik befanden sich an einem Ort.

Seit 1968 führte Tochter Maria gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang Szymanski bzw. Tochter Gerda das Geschäft. Durch einige Zu- und Umbauten konnten Garagen und Lagerräume errichtet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Unternehmen
Newsportal Doppel-Gratulation bei Top Moden Balaskovics 
  • Unternehmen
Newsportal Nicht nur zu Hause der Chef
  • Unternehmen
Newsportal Buntes für Fellnasen

Buntes für Fellnasen

Burgenländisches Unternehmen setzt Trend mehr