th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Corona hinterlässt deutliche Spuren

Situation im Einzelhandel – Gottweis:

„Vielen Händlerinnen und Händlern geht es schlecht“ – Gottweis appelliert: „Kauft im Burgenland“ und „Keine neuen Belastungen für die Wirtschaft"

© WKB

„Corona hinterlässt in fast allen Bereichen des burgenländischen Einzelhandels deutliche Spuren, in manchen Bereichen wie zum Beispiel der Modebranche sehr tiefe Furchen“, sagt Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel, zur Umsatzentwicklung im Einzelhandel im Burgenland. Gemeinsam mit Handel-Spartengeschäftsführer Thomas Jestl präsentierte sie die Umsatzentwicklung im Einzelhandel im Burgenland.  


Positive Umsatzentwicklung bis zum Shutdown am 16. März, danach massiver Einbruch

Die Konjunkturbeobachtung im stationären Einzelhandel zeigt, dass es im ersten Halbjahr 2020 zu einem Umsatzrückgang gekommen ist. Das Minus ist mit 2,7 Prozent deshalb nicht noch höher ausgefallen, weil die ersten beiden Monate des Jahres deutlich positiv verlaufen sind und der umsatzstarke Lebensmitteleinzelhandel ein zweistelliges Wachstum erzielt hat. Während der Lebensmitteleinzelhandel die Entwicklung im ersten Halbjahr mit einem deutlichen Plus positiv beeinflusst hat, ist es in den modischen Branchen (Bekleidungseinzelhandel, Schuh- und Lederwareneinzelhandel) zu dramatischen Umsatzrückgängen – in einzelnen Monaten von bis zu 70 Prozent - gekommen.

„Vielen Händlerinnen und Händlern geht es sehr schlecht“, weiß Gottweis. Deshalb lautet ihr Appell: „Kauft im Burgenland! Das sichert Arbeitsplätze und die Vielfalt der Handelslandschaft in unserem Land.“

 

Großer Verlierer ist die Bekleidungsbranche

Hohe Umsatzrückgänge verzeichneten im Halbjahresdurchschnitt 2020 auch der Einzelhandel mit Uhren und Schmuck (25 Prozent) sowie der Sportartikeleinzelhandel mit einem Minus von rund 17 Prozent. Die Kollegen in Einzelhandel mit Kleidung verloren im ersten Halbjahr rund 29 Prozent, Händler mit Schuhen und Lederwaren sogar 31 Prozent. Am anderen Ende der Skala hat der Einzelhandel mit Lebensmitteln im ersten Halbjahr ein zweistelliges nominelles Umsatzwachstum von rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielt. Aber auch in der Lebensmittelbranche gibt es neben Licht auch Schatten: Aufgrund fehlender Umsätze in Gastronomie und Hotellerie haben der Lebensmittelgroßhandel und kleine Lebensmitteleinzelhändler schwer zu kämpfen.

 

18.500 Beschäftigte im Burgenland

Ende Juni gab es im Burgenland 18.500 Angestellte im Handel, das ist ein Minus von 1,3 Prozent im ersten Halbjahr. Gottweis verweist darauf, dass auch deshalb weitere Unterstützung notwendig ist: „Die Corona-Kurzarbeit und der Fixkostenzuschuss sind essenzielle Unterstützungsmaßnahmen um den Handel weiter in Schwung zu bringen und Arbeitsplätze zu sichern.“

 

Gottweis abschließend: „Um erfolgreich wirtschaften zu können, müssen für den ausländischen Onlinehandel die gleichen Gesetze gelten wie für unsere Kollegen.“ Außerdem appelliert die Unternehmerin an die Verantwortlichen Lohnnebenkosten und Abgaben zu senken um die Wirtschaft flexibler zu machen.

 

Thomas Jestl, Handel-Spartengeschäftsführer und Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel
© WKB Thomas Jestl, Handel-Spartengeschäftsführer und Kommerzialrätin Andrea Gottweis, Obfrau der Sparte Handel

Das könnte Sie auch interessieren

Ing. Josef Graber als Gremialobmann wiedergewählt

Landesgremium des Maschinen- und Technologiehandels mehr

Wilfried Drexler neuer Obmann

Fachgruppe Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie mehr