th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

„Best of Talent“: Auszeichnung Orthopädieschuhmacher Weninger

Die Eisenstädter Firma Josef Weninger GmbH und ihr Lehrling Laszlo Hubicsak wurden in Wien als die „Besten der Besten“, bester Lehrbetrieb und Lehrling der Branche Österreichs, ausgezeichnet.

„Best of Talent“: Auszeichnung  Orthopädieschuhmacher Weninger
© Weinwurm

Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Orthopädie- und Maßschuhmacher in Tirol wurde Laszlo Hubicsak vom Lehrbetrieb Josef Weninger GmbH in Eisenstadt im Mai des Vorjahres zum Bundessieger gekürt.

 

„Für den Erfolg der dualen Ausbildung ist ein Netzwerk aus Lehrbetrieben, Lehrlingen, Berufsschulen und den Eltern verantwortlich. Ihnen allen gilt es Danke zu sagen, denn Top-Leistungen sind nur möglich, wenn alle an einem Strang ziehen“, gratuliert Präsident Ing. Peter Nemeth, Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland.

 

„Der Beruf des Orthopädieschuhmachers steht selten im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Umso erfreulicher ist es zu sehen, auf welch hohem Niveau und mit welcher Begeisterung die Lehrlinge ihrer Arbeit nachgehen. Das sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft unseres Handwerks“, freuen sich sein Lehrherr, Orthopädieschuhmachermeister Roman Weninger, und Mag. Josef Weninger, Landesinnungsmeister der Orthopädieschuhmacher und Schuhmacher. Im Burgenland gibt es 7 Orthopädieschuhmacher. 4 Lehrlinge sind derzeit in Ausbildung.

WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl, Roman Weninger, Laszlo Hubicsak, Wirtschaftsministerin Dr. Margarete Schramböck und KommR Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
© Weinwurm WKÖ-Präsident Dr. Christoph Leitl, Roman Weninger, Laszlo Hubicsak, Wirtschaftsministerin Dr. Margarete Schramböck und KommR Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk



Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
  • Gewerbe und Handwerk

Genuss und Qualität im Zentrum

Landestagung Lebensmittelgewerbe mehr